Nach Loewe kam Panasonic und danach die Unzufriedenheit

Antworten
A-L-E-X
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 21. Feb 2021, 15:02

Nach Loewe kam Panasonic und danach die Unzufriedenheit

#1

Beitrag von A-L-E-X »

Liebes Forum, ich bin leider etwas verzweifelt und war wohl etwas blauäugig beim Kauf meines letzten TVs.

Von Vorne:

Vor ein paar Jahren war ich der Meinung, dass wir als Familie einen „guten“ TV bräuchten. Ich habe mich für einen Loewe Reference 55 entschieden.

Grundsätzlich waren wir zufrieden. Was total nervte war die „App“, um Netflix zu schauen. Mit einem Cursor minutenlang umhergeirrt, um einen Film zu suchen beziehungsweise anzusehen. Letztendlich hat es mich derart genervt, dass ich mich für einen Neukauf entschieden habe.

Laut Händler sollen heute „alle“ TVs meinen Ansprüchen genügen und er empfahl mir einen Panasonic. Da ich den Ton immer über meine alles geliebte HiFi Anlage höre, legte ich keinen Wert auf den Ton des TVs und es wurde ein TX-55HZW1004 (55er).

Daheim alles installiert und diene da, die Probleme gehen los. Beim Loewe genossen wir die Aufnahmefunktion. 20.15 Uhr sind wir alle noch am Rödeln, demnach den ausgewählten Film einfach auf „Stopp“ drücken. So konnte man um 21.00 Uhr starten und positiver Nebeneffekt: Werbung konnte vorgespult werden.

Geht jetzt nicht mehr mit dem Panasonic. Diese Funktion brauche ich aber wieder.

Was mich beim Panasonic total glücklich macht:

Netflix, YouTube und Co lassen sich extrem gut bedienen. Das möchte ich wieder so haben.

Eins ist Fakt, ich möchte den Panasonic wieder weggeben, der macht mich nicht glücklich.

Aber welchen TV kann ich mir zulegen, welcher meine Prioritäten innehält?

-Ton Wurscht, läuft über Anlage
-Top Bild
-interne Festplatte um Sendungen zu stoppen, Werbung vorspulen
-Netflix und Co gut bedienbar
-55 oder 65 Zoll

Ich freue mich auf eure Vorschläge
Verax
Routinier
Beiträge: 464
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 09:51

Re: Nach Loewe kam Panasonic und danach die Unzufriedenheit

#2

Beitrag von Verax »

Eine wirklich INTERNE Festplatte gibt es meines wissens nur bei Metz oder Loewe. Wäre die Frage ob deine Wünsche auch mit USB Platte zu erfüllen sind. Da wäre die Auswahl größer.
Da Loewe wieder arbeitet, wäre ein Loewe TV vielleicht ne Möglichkeit das du auf alle Fälle die Aufnahme so wie früher gewohnt machen kannst. Netflix & Co könnte über einen Stick (z.B. Amazon Fire) gemacht werden. Nachteil: Zwei Fernbedienungen, wobei es glaub ich auch über CEC die Möglichkeit gäbe den von der Fernseher Fernbedienung aus zu bedienen.
Linus 42 LED 200 CTS2 Z (Chassis 610) + 500GB PVR + twin Tuner
Taros 32 LED Media twin Z (Chassi 612) + 500GB PVR
Verax
Routinier
Beiträge: 464
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 09:51

Re: Nach Loewe kam Panasonic und danach die Unzufriedenheit

#3

Beitrag von Verax »

Verax hat geschrieben: Mo 22. Feb 2021, 07:42 Netflix & Co könnte über einen Stick (z.B. Amazon Fire) gemacht werden.
Wobei Loewe das durchaus vom TV her schon unterstützt, müsste man halt schauen ob das mit den aktuellen Geräten schnell genung ist :)
Linus 42 LED 200 CTS2 Z (Chassis 610) + 500GB PVR + twin Tuner
Taros 32 LED Media twin Z (Chassi 612) + 500GB PVR
A-L-E-X
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 21. Feb 2021, 15:02

Re: Nach Loewe kam Panasonic und danach die Unzufriedenheit

#4

Beitrag von A-L-E-X »

Loewe kommt für mich leider nicht mehr in frage.

Zu den aufgerufenen Preisen müssen Netflix und co perfekt funktionieren.

Das können auch TVs unter 1000.- Euro. Da geht es wahrscheinlich um Lizenzen oder so.

Hat Metz eine bessere Lösung zu Netflix?
linus37
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 19:37

Re: Nach Loewe kam Panasonic und danach die Unzufriedenheit

#5

Beitrag von linus37 »

Moin,
schaue dir mal den Metz Topas 55 an, der müsste deinen Ansprüchen genügen, auch kann dann deine Stereoanlage ausbleiben, denn der Ton des Topas ist auch Oberklasse
M.f.G.
Linus


Topas 49TX95; 2xDVB-S2; Unicable mit Kathrein CAS75; & UAS481; Linus 37 CH609 DVB-C+S; Milos 32 CH605; DVB-S; Talio 26 CH605 DVB-C+S; Panasonic BST845 2x DVB-S2; Onkyo TX8050; Onkyo TA2760; Grundig TS1000; Philips N4520; Pioneer RT1011L; Mikro Seiki DQ44; Heco Victa 601
A-L-E-X
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 21. Feb 2021, 15:02

Re: Nach Loewe kam Panasonic und danach die Unzufriedenheit

#6

Beitrag von A-L-E-X »

Der Ton eines TVs wird nie meine Stereozentrale ersetzen ;)
Deshalb würde ich gerne auf diese guten „TV-Ton“ Geschichten verzichten..,
Verax
Routinier
Beiträge: 464
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 09:51

Re: Nach Loewe kam Panasonic und danach die Unzufriedenheit

#7

Beitrag von Verax »

A-L-E-X hat geschrieben: Mo 22. Feb 2021, 08:55 -interne Festplatte um Sendungen zu stoppen, Werbung vorspulen
Was war denn eigentlich das Problem da beim Panasonic? Timeshift sollte der doch auch problemlos machen?
Linus 42 LED 200 CTS2 Z (Chassis 610) + 500GB PVR + twin Tuner
Taros 32 LED Media twin Z (Chassi 612) + 500GB PVR
A-L-E-X
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 21. Feb 2021, 15:02

Re: Nach Loewe kam Panasonic und danach die Unzufriedenheit

#8

Beitrag von A-L-E-X »

Werbung kann man nicht „vorspulen“
MrMetz
Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: So 26. Aug 2012, 11:11

Re: Nach Loewe kam Panasonic und danach die Unzufriedenheit

#9

Beitrag von MrMetz »

Das ist aber kein Problem des TV, sondern eher eine Restriktion des Senders bei Nutzung der Privaten in HD mit Smarcard im entsprechenden CI+ Modul. Hier könnte ein alternatives CI-Modul abhilfe schaffen.

Für Netflix & Co würde ich ein zu einem Stick raten, da der flexibler ist und unabhängig vom TV getauscht werden kann. Die TV-Hersteller pflegen die Apps auf älteren Geräten irgendwann nicht mehr ...
shorty
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: So 19. Aug 2012, 16:09

Re: Nach Loewe kam Panasonic und danach die Unzufriedenheit

#10

Beitrag von shorty »

MrMetz hat geschrieben: Mo 22. Feb 2021, 17:55 Das ist aber kein Problem des TV, sondern eher eine Restriktion des Senders bei Nutzung der Privaten in HD mit Smarcard im entsprechenden CI+ Modul. Hier könnte ein alternatives CI-Modul abhilfe schaffen.

Für Netflix & Co würde ich ein zu einem Stick raten, da der flexibler ist und unabhängig vom TV getauscht werden kann. Die TV-Hersteller pflegen die Apps auf älteren Geräten irgendwann nicht mehr ...
Das kann ich so unterschreiben...vielleicht nutzt du zur Aufnahme alternativ noch die SD Sender, dann kanste auch Spulen.
Die simpelste Bedienung, die ich kenne (Aufnahme, EPG), hast du bei TechniSat.
Für die gängigen Apps niemals auf die TV-Hersteller verlassen und meine persönliche Meinung zu HD+: pure Abzocke!
Antworten