Neuer Foristi, mein erster Metz

Antworten
na-sicher
Neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: So 24. Jul 2022, 20:31

Neuer Foristi, mein erster Metz

#1

Beitrag von na-sicher »

Hallo,

ich habe mich hier kürzlich neu angemeldet, weil ich mir meinen ersten Metz zugelegt habe, neu gekauft im regionalen Fachhandel, einen Alegra, als Zweitgerät. Ein Lunis oder Topas als Erstgerät soll in Kürze noch folgen.

Warum Metz, warum erst jetzt?

Ganz einfach, ich habe/hatte vorher Loewe, tausche gerade die Geräte aus. Mit den Loewen war ich eigentlich sehr zufrieden, nur hatte ich leider Pech mit dem OLED Panel. Das ist ansich auch noch nicht mal das Problem, sondern eher die Tatsache, dass für den Loewe bild 7 keine Ersatzpanel mehr verfügbar sind, schon seit einiger Zeit nicht mehr.

So weit, so gut, mein Loewe lies sich nicht mehr reparieren, also muss etwas neues her. Hier wäre ich trotzdem gerne bei Loewe geblieben, doch der bild 7 wird nicht mehr gebaut und hat bis dato keinen Nachfolger erhalten. So wartete ich und wartete ich. Es gibt ja bis heute noch nicht einmal eine Pressemitteilung, dass da irgend etwas in der Pipeline liegt, auf das ich warten könnte.

Zudem kommt, dass alles, was in den letzten 2 Jahren neu von Loewe vorgestellt und in den Markt gebracht wurde, ausschließlich auf neuer Software (nicht kompatibel mit der bisheringen) basiert und zudem ausschließlich Singeltunergeräte sind. Das wollte ich nicht. Inzwischen habe ich für mich einfach immer mehr den Eindruck gewonnen, Loewe möchte das bisherige Konzept (vergleichbar mit Metz Classic) nicht mehr weiterführen. Vielleicht tue ich denen damit Unrecht, aber bis dato hat Loewe nichts dafür getan, solche Gedanken nicht zu haben.

Und warum sollte ich mir einen Bild V kaufen (der auch nur ein "alter" Bild 5 ist), wenn ich für weniger Geld einen Metz Topas (oder Lunis) bekomme, der zudem mehr kann?

Somit habe ich nun nach einiger Wartezeit den Entschluss gefasst, neu zu kaufen, und zwar Metz. Mir ist Qualität wichtig und guter Support. Wenn ich Made in Germany zusätzlich unterstützen kann, dann mache ich das gerne.
Benutzeravatar
kobil
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 18:13
Wohnort: Niedersachsen (Elbe-Weser-Dreieck)

Re: Neuer Foristi, mein erster Metz

#2

Beitrag von kobil »

Moin na-sicher,

ich wünsche Dir viel Spaß mit der neuen Marke und hoffe auf ein langes "Leben" Deiner Geräte. Schlimmstensfalls aber wenigstens eine lange Verfügbarkeit von Ersatzteilen.


Schönen Restsonntag wünscht
kobil
Metz Axio pro 37 FHDTV 100 CT Z, Chassis 609 L1 - 37TR41 (MHM609 V6.08 A HW 2 M2H V4.52 N CI+) inkl. 2 x DVB-S2 + 250 GB PVR
iPhone 8 (64 GB) --- iPad 8 (32 GB)
na-sicher
Neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: So 24. Jul 2022, 20:31

Re: Neuer Foristi, mein erster Metz

#3

Beitrag von na-sicher »

Danke Kobil,

ich bin da guter Dinge. Die Ersatzteile werden von Metz für 7 Jahre Bevorratung garantiert, und falls das mal kurz vor Ablauf tatsächlich nicht mehr der Fall sein sollte, gehe ich davon aus, dass es auch dafür eine Lösung geben wird. z.B. subventionierter Kulanzpreis eines Neugerätes.

Zudem kommt ja auch die Tatsache, dass die OLED ab 2020 technisch anders aufgebaut sind, die Entwicklung geht ja auch dort weiter, so dass mit einem Defekt eher nicht zu rechnen ist, was aber im Einzelfall trotzdem mal vorkommen kann.

On top habe ich für den Alegra direkt eine 5 Jahres-Garantie abgeschlossen, um zumindest finanziell hier für die ersten Jahre abgesichert zu sein. Werde ich für den Topas der Lunis definitiv auch abschließen. Da sehe vielleicht schon eher mal ein ausgefallenes Signalboard oder Netzteil, statt eines Panel. Hoffentlich und wahrscheinlich passiert aber die ersten Jahre gar nix.

Im direkten Verglich beider Marken im Betrieb: Gibt schon so 2 oder 3 Dinge, die ich beim Loewen besser fand an nun bei Metz, im Gegenzug gibt es aber auch gute Metz-Features, die der Loewe nicht hatte.

Meine größte Herausforderung beim Metz ist momentan, die richtige Soundeinstellung zu finden. Da eier ich schon tagelang mit rum, finde aber keine Einstellung, die für alle Tonformate gleichermaßen passt.

Den Apple TV habe ich schon auf "nur Stereo" umstellen müssen, weil mit Dolby Digital 5.1 versteht man beim Metz manchmal ein einziges Wort (Test Amazon: Jurassic Park 2022 Trailer). Auch ist beim Satempfang je nach Sendung ein Umstellen der Soundeinstellungen nötig.

Habe erstmal beim Metz nun auf "normal" den Sound laufen und "Metz Sound" und "Metz Surround" deaktivert, denn das ist mir je nach Eingangssingal zu überzogen. DAS konnte der Loewe tatsächlich besser, da hatte ich eine Grundeinstellung für alles gefunden, egal welches Tonsignal anstand.

Na ja, wird schon werden, bin ja noch am Testen mit Metz. ;)

Falls einer "DEN Sound Tipp schlechthin" für mich hat, nehme ich den gerne an. :D

Wirklich wichtig wird das dann für den Topas oder Lunis, denn der Alegra ist "nur" das Zweitgerät.
Antworten