Wohnungsbrände durch Fernseher

Antworten
Benutzeravatar
Metz-Gucker
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 14:57
Wohnort: Heilbronx

Wohnungsbrände durch Fernseher

Beitrag von Metz-Gucker » Mi 24. Okt 2018, 07:15

Hallo,

ich habe vor kurzem in der von mir geschätzten Zeitschrift "c't" gelesen, dass die zweithäufigsten Verursacher von Wohnungsbränden Fernsehgeräte sind... Ich weiß leider nicht , welche Ausgabe das war, um die Hintergründe zu recherchieren :eek:
Seither habe ich kein gutes Gefühl mehr, meine Metzens während meiner Abwesenheit auf Stand-By zu lassen.

Wie steht ihr dazu? :gk:
- Metz Axio Pro 42 (MHM609 V6.08 F HW 2 M2H V4.52 E CI+) mit 2 x DVB-C, 500 GB Festplatte, RM 14 und RM 17
- Metz Linus 32 (MDH606/7 V4.53A M2H V3.13H) mit 2 x DVB-C, 250 GB Festplatte, RM 14
- Panasonic Blu-Ray DMP-BDT364EG
- iMac 27" (2011) und Mac mini (2014) mit OS X 10.10
- PC mit Ubuntu 16.04 und 18.04
- Raspberry Pi 3 mit LibreELEC und KODI 19

BerndS.
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 16:27

Re: Wohnungsbrände durch Fernseher

Beitrag von BerndS. » Do 25. Okt 2018, 06:38

Alles Panikmache, klar kann mal was passieren, z.B Montagsgeräte wenn es sowas gibt?!
Aber bisher ist bei uns noch nichts derart vorgekommen . Und wir haben immer auf "stand by" stehen.
Außer wenn wir im Urlaub sind, da kommt alles aus was geht und nicht wichtig ist!
Ich würde gerne mal eine Statistik sehen über Brandursachen bei Metz TV's der letzten 15 Jahre.
Wäre sicherlich interessant. Naja Versicherungen wollen eben auch leben...
Metz Topas UHD TX95
Sat: Fuba DAA 850 R / Fuba DAA 650
Multischalter -> SPAUN

MrMetz
Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: So 26. Aug 2012, 09:11

Re: Wohnungsbrände durch Fernseher

Beitrag von MrMetz » Do 25. Okt 2018, 15:56

Ich sehe es auch als Panikmache. Habe den Artikel in der c't auch gelesen und fand ihn bzw. den Zusammenhang darin irgendwie merkwürdig. Es gibt sicherlich bei der ganzen China-Billig-Elektronik weit gefährlichere Geräte als ein Metz-TV.
Metz Caleo 37 Media twin R (Chassis 610H, FW V6.0) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light
Metz Axio pro 26 LED Media Z - 500 GB PVR - CTS Twin-Tuner (Chassis 610M, FW V6.0) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light

Metz-o-Mix
Routinier
Beiträge: 280
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 22:19

Re: Wohnungsbrände durch Fernseher

Beitrag von Metz-o-Mix » Di 25. Dez 2018, 19:14

"Man muß nicht alles glauben, was in der Zeitung steht." Und dieser Meldung über TV-Bränden glaube ich genausowenig wie daß alle Flüchtlinge Fachkräfte seien.

Sehr viele Brände entstehen im Bereich der Küche an Stellen, wo Wärme entsteht. Leider sind davon gerne die Wärmetauscher von Kühl- und Gefrierschränken betroffen. Die Kombination Staub und Wärmestau ist dabei gefährlich. Ansonsten entstehen Brände gerne bei Übergangswiderständen, z.B. an verschmutzten Kontakten (z.B. Steckdosen) oder Wackelkontakten. Übergangswiderstände erzeugen Hitze und sind daher immer ein potentieller Brandherd!

Früher zu Röhrenzeiten waren die Bildröhren durch die hohen Spannungen des Zeilentrafos immer elektrisch geladen. Wenn man mit dem Finger oder der Hand über die Mattscheibe strich, knisterte es. Diese elektrische Ladung zog natürlich Staub an wie der Honig den Bären und dann konnte es tatsächlich zu Bränden kommen. Mit der heutigen Technik gibt es diese Gefahr aber nicht mehr. Also keine Panik und Deinen Metz kannst Du ruhig auf "Standbein" :D lassen, damit er die nächste Sendung aufzeichnet oder sich die Elektronische Programm-Gazette saugt. ;)

Daniel

Antworten