Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Antworten
Technikgeschädigter
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 07:45

Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Beitrag von Technikgeschädigter » Do 11. Jul 2019, 10:59

Nachdem man mich monatelang seitens Metz und Händler mit „Hausaufgaben beschäftigt“ hat (weil man nicht wahrhaben wollte, dass die Probleme vom Gerät kommen; siehe Erfahrungsbericht Fineo) wurde das Gerät endlich zur Werksüberprüfung eingeschickt. Das Gerät ist inzwischen wieder zurück. Das Ergebnis wird allen „Hardcore Metzianern“ nicht gefallen. Ursache für den zeitweiligen schwarzen Bildschirm soll ein defektes G-Modul gewesen sein. Die Frage ist, ob damit das zeitweilige Problem der stotternden Wiedergabe von Aufnahmen mit beseitigt wurde.
Da ich einmal das Problem hatte, dass nur 1Minute von 30 aufgenommen wurde, hatte ich gebeten die SMART Daten der Festplatte mal auszulesen und nachzusehen ob z.B. Sektoren wiederzugewiesen wurden. Ein Fachmann kann sicherlich feststellen ob die Festplatte schon Mal schwebende Sektoren hatte. Was wurde gemacht? Mehrere Testaufnahmen ?!
Da ich so schön beim „Meckern“ bin, mir sind in den letzten Monaten vereinzelt ein paar Merkwürdigkeiten bei der Bilddarstellung aufgefallen. Einem Fall fuhren in einem Film von ARD HD oder ZDF HD zwei Radfahrer vor einem Zaun mit Gitterstäben vorbei. Dabei entstand eine Art Lupeneffekt um die Radfahrer. In einem anderen Fall gab es einen Effekt, den man glaube ich als Banding Effekt bezeichnet. Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Unter Überschrift „ PERFEKTION und, und… halte ich davon jedenfalls nicht viel. Übrigens kann ich mit meiner Fotokamera den Banding Effekt bei Videoaufnahmen bei einem langsamen Schwenk über den Himmel reproduzieren, wenn auch nur schwach. Da von den Effekten Aufnahmen vorliegen, kann ich ja den Rest meines Lebens(mit fast 69 hat man ja noch jede Menge Zeit) damit verbringen, zig tausend Einstellungen am Fernseher auszuprobieren.
Gruß Peter

MrMetz
Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: So 26. Aug 2012, 09:11

Re: Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Beitrag von MrMetz » Do 11. Jul 2019, 15:31

Ich würde jetzt ersteinmal den TV benutzen und schauen, ob die Probleme mit dem schwarzen Bildschirm und der fehlerhaften Aufnahme immer noch auftreten. Dann wieder reklamieren und ein Austauschgerät verlangen!

Der Lupeneffekt, den du beschreibst, kommt wahrscheinlich von der Bewegungskorrektur/Zwischenbildberechnung. Ich - wie auch andere hier - habe diese Funktion in den Bildeinstellungen abgeschaltet. Für das Banding kann Metz nichts, da die Panels nur zugeliefert werden.

Technikgeschädigter
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 07:45

Re: Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Beitrag von Technikgeschädigter » Fr 12. Jul 2019, 12:07

Als ich den Fineo gekauft habe und vor ca. einem Monat hatte das Display keinen einzigen Pixelfehler (weißes und schwarzes UHD Testbild). Auf Grund eines dummen Bauchgefühls habe ich mir heute nochmal die Testbilder angesehen. Jetzt sind mehrer Pixelfehler zu sehen. An einer Stelle sind scheinbar soviele Fehler auf einer Stelle, dass sie als schwarzer Punkt erscheinen, der auch bei hellen farbigen Hintergrund deutlich zu sehen ist. Meine Meinung zu Metz als "Premiumhersteller" erspare ich mir an dieser Stelle.
Gruß Peter

Metz-o-Mix
Routinier
Beiträge: 319
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 22:19

Re: Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Beitrag von Metz-o-Mix » Fr 12. Jul 2019, 13:44

Technikgeschädigter hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 12:07
Als ich den Fineo gekauft habe und vor ca. einem Monat hatte das Display keinen einzigen Pixelfehler (weißes und schwarzes UHD Testbild). Auf Grund eines dummen Bauchgefühls habe ich mir heute nochmal die Testbilder angesehen. Jetzt sind mehrer Pixelfehler zu sehen. An einer Stelle sind scheinbar soviele Fehler auf einer Stelle, dass sie als schwarzer Punkt erscheinen, der auch bei hellen farbigen Hintergrund deutlich zu sehen ist. Meine Meinung zu Metz als "Premiumhersteller" erspare ich mir an dieser Stelle.
Wie MrMetz bereits sagte, sind die Panels zugekauft. Auf Metz zu schimpfen wäre dann ungefähr vergleichbar mit einem Schimpfen auf einen Autohersteller nach einem Platten, der seine Reifen bei einem Reifenhersteller zukauft und damit die Fahrzeuge ausstattet. Das kann Dir bei einem Asiaten passieren wie auch bei einem Rolls Royce.

Wenn Du einen Garantiefall hast, wend Dich an Deinen Händler!

Daniel

Technikgeschädigter
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 07:45

Re: Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Beitrag von Technikgeschädigter » Fr 12. Jul 2019, 14:40

Finalproduzent verbaut ein Zukaufteil, bewirbt sein Produkt mit ...Perfektion und, und...., kassiert einen fürstlichen Preis und ist für nichts verantwortlich. War das so gemeint? Es ist also alles supi, wenn ein Hersteller eine Garantiereparatur erst 5 Monaten und erst nach einer Beschwerde bei der Firmenleitung durchführt. Wenn er ein Gerät zur Überprüfung bekommt (mit Hardwarefehler) und OHNE Pixelfehler und eins MIT Pixelfehler zurückschickt. Dieser Service ist kaum noch zu überbieten. Mein Verkäufer fühlt sich auch nicht für irgend etwas verantwortlich. ...wenden sie sich an den Hersteller......, der aber wieder sagt: wenden sie sich an den Händler..... Aber ich sehe schon, dass das scheinbar ein Forum nur für "Metzsympathisanten" ist, die keine Kritik "dulden" (wie mein Händler). Und Tschüss.

Technikgeschädigter
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 07:45

Re: Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Beitrag von Technikgeschädigter » Fr 12. Jul 2019, 15:45

Entschuldigung, Schreibfehler. Heißt natürlich ...eine Garantiereparatur erst NACH 5 Monaten ...

eini
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: Do 17. Aug 2017, 21:30

Re: Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Beitrag von eini » Fr 12. Jul 2019, 17:36

Hi Technikgeschädigter,

das mit dem Panel klingt nicht gut, würde ich mir auch nicht wirklich gefallen lassen.
Aber Natürlich hat Metz da irgendwo recht - ist erstmal ein Gewährleistungsfall und somit Sache des Händlers.
Eigentlich hat Metz ja auch nur 2nd-Level-Support, dafür bekommen die Händler auch die guten Margen.
Ist auch meine Erfahrung - Softwarefehler nehmen sie sich gerne an, da kann der Händler eh nix machen, aber für Hardware sind die geschult und haben auch einen Vertrag, dass sie das selber regeln.

Das es deinen Händler nicht zu interessieren scheint ist das eigentliche Problem - der kriegt für solche Fälle eigentlich ein neues Panel von Metz und hat das im Rahmen des Händlervertrages einzubauen. Punkt.
Sollte er sich strickt weigern, kannst ja nochmal an die Kulanz von Metz appellieren, und im Zweifellsfall versuchen vom Kaufvertrag mit dem Händler zurück zu treten.

Gruß,

eini
Topas 55tx96, Talio, Spectra, Bristol, ...

Metz-o-Mix
Routinier
Beiträge: 319
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 22:19

Re: Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Beitrag von Metz-o-Mix » Sa 13. Jul 2019, 00:04

eini hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 17:36
Aber Natürlich hat Metz da irgendwo recht - ist erstmal ein Gewährleistungsfall und somit Sache des Händlers.
Tja, genau so sind die Spielregeln. Ich habe aber langsam den Eindruck, als ob der Technikgeschädigte hier nur abrotzen und gar nicht lesen will, wie der korrekte Weg in seinem Fall liegt. Da kann man nichts machen.

Soll er halt 'nen HiSense kaufen, wenn er glaubt, daß der besser sei.

Daniel

Benutzeravatar
Magic
Mitglied
Beiträge: 221
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 18:37
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Beitrag von Magic » Mo 15. Jul 2019, 17:05

Metz-o-Mix hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 00:04
Soll er halt 'nen HiSense kaufen, wenn er glaubt, daß der besser sei.
...oder einen Metz Blue! :D

Technikgeschädigter
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 07:45

Re: Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Beitrag von Technikgeschädigter » Mo 29. Jul 2019, 09:26

Er hat euren Rat befolgt und das Gerät erneut über den Händler zu Metz geschickt.

Antwort von Metz:
Ihr Gerät wurde im Metz Kundendienst einer intensiven Überprüfung unterzogen.
Bei den beiden von Ihnen reklamierten Pixelfehlern handelt es sich um kleine Fremdkörper (Staubfussel), die beim Transport in den sichtbaren Bereich gerutscht sind.

Zum Thema Banding haben wir Ihre Aufnahmen auf div. anderen Geräten in unserer Werkstatt abgespielt und unter Begutachtung durch unsere Qualitätsabteilung festgestellt, dass es sich hier um einen techn. bedingten Effekt handelt der bei allen Displays sichtbar war.

Nach Rücksprache mit der Firma T. kann ich Ihnen 2 Lösungen anbieten:
1. Austausch des Displays als Kulanzleistung um die Gefahr der sich eventuell noch im Display befindlichen Fremdkörper zu eliminieren.
2. Eine Geräterücknahme über Ihren Fachhändler, die Firma T.

Ihr dürft jetzt raten, welchen Vorschlag ich gewählt habe.

Übrigens , er kauft sich keine HiSense (ist dass das Ding womit man Gras mäht, speziell für die Berge?), er behält seinen alten Fernseher, er kauft sich lieber Alkohol.

Tschüss Metz

Benutzeravatar
Magic
Mitglied
Beiträge: 221
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 18:37
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Metz Fineo 43TX89 UHD twin R- Hardwareprobleme

Beitrag von Magic » Mo 29. Jul 2019, 14:16

Technikgeschädigter hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 09:26
er kauft sich lieber Alkohol.
"Er" hat selbigen bestimmt vor- und während des Schreibens konsumiert.... :thumbsupcool:

Antworten