Topas 65 TY91 vs. Panasonic TX 65 GZW 2004

Antworten
Päffgen75
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:50

Topas 65 TY91 vs. Panasonic TX 65 GZW 2004

Beitrag von Päffgen75 » Fr 12. Jun 2020, 19:49

Guten Abend zusammen,

anstatt eines zweiten Micos 55 für das Schlafzimmer überlege ich mir den bereits vorhandenen Micos im Schlafzimmer anzuschließen und mir für das Wohnzimmer einen 65 OLED anzuschaffen. Die beiden o.g. Geräte sind bei mir in der engeren Auswahl. Mit meinem Micos 55 bin ich sehr zufrieden und tendiere eigentlich schon daher zum Topas. Allerdings scheint er im Vergleich zum Panasonic technisch veraltet. Wie in einem anderen Beitrag bereits gelesen verfügt er nicht über HDR 10+ und/oder Dolby Vision während der Panasonic beides hat. Und beim Ton hat der Metz auch kein Dolby Atmos wie der Panasonic.
Sind die drei o.g. technischen Details wichtig, machen sie den Panasonic zu einem besseren TV oder was meint ihr? Was spricht für den Topas? Leider hat mein Händler weder den einen noch den anderen vorrätig! Beim lesen im Netz findet man mehr positives über den Pana aber da kommt Metz auch häufg schlecht weg. Ich bin hin und hergerissen. Kennt einer beide Fernseher? Was würdet ihr mir empfehlen und warum?

Schönes Wochenende!

PapaWhisky
Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 21:39

Re: Topas 65 TY91 vs. Panasonic TX 65 GZW 2004

Beitrag von PapaWhisky » Sa 13. Jun 2020, 07:35

Bis Dolby Atmos und HDR10+ Standart bei allen Sendern ist wird wird noch etliche Zeit vergehen :opa: .
Zwischen HDR10 und Dolby Vision sind selbst im 1:1 Vergleich die Unterschiede nicht wirklich gravierend.
Wer also nicht sein WZ zum Kino umbauen will mit entsprechender Boxenvielfalt und wer nicht nur nur Blueray,
oder Streaming sieht mit etsprechender Datenrate, für den sind diese Ausstattungdetails nur ein " Nice to Have "
aber nicht unbedingt das Kriterium ;) .
Denn über die TV oder Stereo LS hört man nix vom Atmos. Ist ja logisch.
Abgesehen davon ist Panasonic ein sehr guter Fernseher.
Für Metz spricht die interne Aufnahme Funktion mit Twin Tunern, der gute interne Klang und die Einstellungsmöglichkeiten dazu
und der etwas bessere Service bzw mögliche E-Teil Versorgung.
Brauche ich keine Aufnahme Funktion und höre über eine Stereoanlage ist durchaus der Panic die Alternative.
Die Wertung ist subjektiv, Metz kenne ich sehr viele, Panic als Auswahl, das erwähnte PanicModell nicht live.

Peter-BL-S
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Fr 24. Jan 2020, 14:44

Re: Topas 65 TY91 vs. Panasonic TX 65 GZW 2004

Beitrag von Peter-BL-S » Sa 13. Jun 2020, 11:41

Erst einmal muß ich "PapaWhisky" beipflichten. Hardware ist voll in Ordnung. Software ist nicht so mein Geschmack. Es geben aber auch viele andere Marken, deren Bedienung bedeutend schlechter sind. Wenn einem die Tonqualität nicht gefällt, ist immer noch die Möglichkeit eines externe Soundsystem gegeben. Kurz, den Fineo (siehe Signatur) würden wir wieder kaufen.

Ist aber auch nicht gerade berauschend, das der Händler kein betreffendes Gerät im Laden hat.
Fineo Pro 43TY85 (SW1.10A), Loewe 1.32., Sat-Empfang (2 Quad LNB`s mit 3 DiSEqC Switch), FritzBox 7490 mit beiden TV`s (5 GHZ).

Päffgen75
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:50

Re: Topas 65 TY91 vs. Panasonic TX 65 GZW 2004

Beitrag von Päffgen75 » So 14. Jun 2020, 16:01

Vielen Dank für Eure Meinungen. Über den Panasonic habe ich halt viel gutes gehört und gelesen, auch das verbaute Soundsystem von Technics soll wohl sehr gut sein. Für den Metz spricht für mich zumindest das Design. Ich finde den Topas einfach schick! Mal schauen welche Entscheidung ich fälle.

Schönen Sonntag!

Antworten